Start / Beiträge Startseite / Bücherregale sowie Kinder- und Jugendbücher für Flüchtlingshilfe in Mackenzell gesucht

Bücherregale sowie Kinder- und Jugendbücher für Flüchtlingshilfe in Mackenzell gesucht

Die Heimat verlassen und in einem anderen Land, in einer anderen Stadt, in einer fremden Kultur noch einmal von vorne beginnen – vor dieser Aufgabe stehen derzeit zahlreiche Flüchtlinge, die aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland kamen.

Bibliothek für Flüchtlinge

Auch in Mackenzell wurden Flüchtlinge willkommen geheißen, die nun unter anderem von ehrenamtlichen Helfern betreut werden. Eine von Ihnen ist Anni Hildenbrand, deren Aufgabe die Koordination der Deutschhilfe ist. Gerade plant das Team etwas Besodneres: Im Mackenzeller Schloss soll eine kleine Bibliothek für Flüchtlinge errichtet werden, damit sie für sich selbst lesen oder aber mit Hilfe von Deutschhelfern die deutsche Schrift und Sprache besser erlernen können.

Die deutsche Sprache kennenlernen

„Neben dem Spracherwerb gibt es auch noch einen anderen positiven Nebeneffekt: Die Flüchtlinge kommen nach Deutschland und bekommen an der Grenze und in den Erstaufnahmelagern alles in großem Maß zur Verfügung gestellt. Sie müssen nun, wie hier auch in Mackenzell, lernen, dass man sich auch einfach etwas ausleihen kann und dieses aber auch immer wieder zurück geben muss“, erklärt Hildenbrand und ergänzt: „Gleichzeitig lernen sie bei der Aufnahme, ihren Namen in die Ausleihlisten  zu schreiben – viele sind nämlich noch nicht so recht mit dem lateinischen Alphabet vertraut.“

Regale und Bücher gesucht

Für die benötigten Karteikarten zur Ausgabe der Bücher hat sich bereits ein Sponsor gefunden – gesucht werden nun noch Regale, in denen die Bücher Platz finden können. Jene sollten etwa 2,50 Meter hoch und 8 Meter lang sein. „Vielleicht haben ja Hünfelder Firmen oder Privatleute Restbestände von Regalen, die nicht mehr benötigt werden, und würden sie kostenlos zur Verfügung stellen“ hofft die Deutschhelferin. Das Abholen und Aufbauen wird selbstverständlich erledigt. Wichtig ist, dass es sich um wohnliche Regale handelt, damit das Raumambiente der Erholung dienen kann und kein „Keller-Feeling“ aufkommt.

Ebenfalls werden Kinderbücher beziehungsweise Deutschbücher für Grundschulklassen in simpler Sprache gesucht, mit denen Deutsch gelehrt werden kann. „Auch Atlanten, allgemeine Wissensbücher in einfacher Sprache oder Jugendbücher sind sehr nützlich“, erläutert Hildenbrand.

Wer entsprechende Regale oder Bücher zu Hause hat, kann sich gerne unter annihildenbrand@gmx.de melden – die Flüchtlingshelfer danken für jede Spende!

Über Marie-Theres Schindler

Mein Name ist Marie-Theres Schindler, ich komme aus Hünfeld und studiere Germanistik sowie Politikwissenschaft. Seit 2015 arbeite ich ehrenamtlich für das City Marketing Hünfeld e.V. und bin verantwortlich für Texte und Bilder. In direkter Zusammenarbeit mit den Hünfelder Unternehmen entsteht so huenfeld-erleben.de!

Besuchen Sie doch auch einmal:

Martinsmarkt 2016

Mit über hundert Ständen und Aktionen lockt das City-Marketing auch in diesem Jahr wieder zahlreiche ...

Hünfelder Landpartie – Sa. 09 Oktober

Die vierte „Hünfelder Landpartie“ steht wieder unter dem Motto „Kostbares und Köstliches aus der Region. ...